Kontaktformular
Telefon
folge Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. auf Facebook
Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. - Kreisgruppe Ahrweiler Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. - Kreisgruppe Ahrweiler Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. - Kreisgruppe Ahrweiler Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. - Kreisgruppe Ahrweiler
Responsiv Menue

Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. - Kreisgruppe Ahrweiler

Aus Liebe zur Natur!

JagdhornAktuelles

>> zur Artikelübersicht <<

KreisjägerINNEN bringen Hobbyköchen den wilden Grill-Genuss näher

Das mit heimischem Wildbret (Wildfleisch) eine ganze Menge los ist, davon konnten sich 11 Hobbyköche und  Köchinnen beim Auftakt unseres ersten Wilden Kochkurses überzeugen.

IMG_1931.JPG

Für Evelyn Steinmann vom Landgasthof Hegehof in Kalenborn stand das Menü binnen Minuten fest, als Petra Doll und Ariane Beigi sie ansprachen, Wildbret-Interessierten und kochwilligen Gästen bei einem Grill-Kochkurs zu zeigen, wie  alltagstauglich heimisches Wildbret ist: ein leckeres 4-Gänge-Menü rund um die wilde Sau sollte es sein.

Musikalisch auf den wilden Grill-Abend eingestimmt wurden die Teilnehmer von den Jagdhornbläsern Remagen um ihren Hornmeister Günther Korn. Während Ariane Beigi bei einer kleinen Wildtierkunde Wissenswertes über die heimischen Schalenwildarten Reh-, Dam-, Rot- und Muffelwild sowie das Schwarzwild also die wilde Sau berichtete, wurde eine solche von Petra Doll und den Teilnehmern für das bevorstehende Menü in küchenfertige Einzelteile zerlegt. Nun ging es mit Evelyn Steinmann an die Zubereitung. Aufgeteilt in zwei Gruppen kreierten die einen Rosmarin-Wildschwein-Spieß an sommerlichen Salaten, die anderen wildes Saltimbocca mit Bulgursalat. Die bereits am Vortag marinierten Spare Rips mussten nur noch auf den Grill und anschließend um Gemüsespieße ergänzt werden. Als abschließendes Topping gab es gegrillten Pfirsich mit Vanilleeis.

Auch wenn die Teilnehmer befürchteten, bereits an der Zerlegung und Zubereitung zu scheitern, war der Tenor eindeutig: die Zubereitung ist halb so wild und man freut sich bereits auf den nächsten Wilden Kochkurs, der auf die Winterzeit einstimmen wird.

 


zum Seintenanfang