Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos.
Nein, ich stimme nicht zu!
Kontaktformular
Telefon
folge Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. auf Facebook
Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. - Kreisgruppe Ahrweiler
Responsiv Menue

Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. - Kreisgruppe Ahrweiler

Aus Liebe zur Natur!

JagdhornAktuelles

>> zur Übersicht <<

Ökologischer Waldumbau: Kreisjägerschaft informiert in neuer Broschüre

Die derzeitig desaströsen Zustände durch Stürme, Trockenheit und Schadkäfer in unseren Wäldern sind nicht nur für die betroffenen Waldbesitzer eine große Belastung. Auch unsere Gesellschaft verliert Stück für Stück unseren effektivsten Klimaaktivisten: Das Ökosystem Wald.


Dabei müssen Schutz, Lebensraum und Erholungswert nicht durch eine gleichzeitige Nutzung des Rohstoffes Holz verloren gehen. Langlebige Holzprodukte speichern CO2 ein und machen Platz für neue Bäume.

Der nun notwendige Umbau vom Wirtschaftswald zum effektiven und stabilen Ökosystem kann aber nicht zu Lasten der wiederkäuenden Schalenwildarten wie Hirsch und Reh durchgeführt werden, denn nunmehr steht fest, dass nicht sie der Verursacher der genannten Schäden sind.

Wir haben durch unsere Landnutzung den Wildtieren ihren angestammten Lebensraum, das Offenland genommen.  Wer jetzt zum großen Feldzug gegen diese Wildarten in den Wäldern aufruft, hat nichts aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt. Der Begriff „Wildschäden“ kann nur dort verwendet werden wo ausschließlich die Gewinnerzielung eine Rolle spielt, nicht aber die Ökologie.

Mit unserer Broschüre „Ökologischer Waldumbau aus Sicht der Jagd und des Naturschutzes“ zeigen die Jägerinnen und Jäger im Kreis Ahrweiler auf wie Waldbesitzer entlastet, die Gesellschaft profitieren und gleichzeitig Wildtiere existieren können.

Gerne senden wir Ihnen zur Information diese Broschüre als PDF zu. Kontaktieren Sie uns unter vorsitzender[at]jagd-aw[dot]de

Ralf Schmidt, 1. Vorsitzender und „Obmann“ für Naturschutz

>> zur Übersicht <<
zum Seintenanfang