Kontaktformular
Telefon
folge Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. auf Facebook
Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. - Kreisgruppe Ahrweiler Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. - Kreisgruppe Ahrweiler Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. - Kreisgruppe Ahrweiler Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. - Kreisgruppe Ahrweiler
Responsiv Menue

Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. - Kreisgruppe Ahrweiler

Aus Liebe zur Natur!

JagdhornDie Rollende Waldschule unterwegs

>> zur Artikelübersicht <<

Die Sinziger Jäger unterstützen den Löhndorfer Martinsmarkt; die „Rollende Waldschule“ und die Hornbläser „Heini’s Huntingfriends“ waren zu Gast

Die Sinziger Jäger unterstützen den Löhndorfer Martinsmarkt; die „Rollende Waldschule“ und die Hornbläser „Heini’s Huntingfriends“ waren am Montagnachmittag zu Gast
Bei bestem Ausflugswetter war die „Rollende Waldschule“, betreut von den erfahrenen Jägersleuten Meike Ciupke und Heinz Scheil, am Montagnachmittag zu Gast auf dem Löhndorfer Martinsmarkt.

Ihre eindrucksvollen Geschichten um die präparierten Tiere brachten die Kinderaugen zum Leuchten und Staunen. Und auch manch Erwachsener sah zum ersten Mal ein Rehkitz aus der Nähe oder einen Dachs, der, obwohl recht häufig auf dem Mühlenberg unterwegs, sich nur selten blicken lässt.
Ciupke war zeitweise von einer Menschentraube umgeben; sie hatte einen Lötkolben mitgebracht, mit dem sie auf kleine Scheiben aus Birkenholz die Namen der großen und kleinen Naturinteressierten aufbrannte. Die kleinen Holzstücke fanden reißenden Absatz; 150-mal führte Ciupke die glühende Nadel über das helle Holz, wo sich rauchend schwarz der Name zeigte. Stolz hängten es sich die Gäste als eine schöne Erinnerung an den Martinsmarkt im Rosendorf um. Währenddessen erklärte Scheil, wie wichtig Insekten in der Natur sind und wie man auch mit einfachen Mitteln diesen guten Geistern helfen kann. Er baute zusammen mit den begeisterten Naturliebhabern ein Insektenhotel und erläuterte in kindgerechter Art und Weise das komplexe Thema der Artenvielfalt. Er verteilte umfangreiches Informationsmaterial über die heimische Flora und Fauna, besonders die Stundenpläne mit Tierporträts und Kurzvorstellungen über Rotwild oder Enten waren waren beliebt.
Zum Abschluss des gelungenen Tages ließen die Hornbläser des Hegerings unter Scheils Leitung, „Heini’s Hunting Friends“ Stücke aus Ihrem Jäger-Repertoire erklingen. Der „Begrüßung“ folgten nach dem „Jägermarsch“ und der „Ehrenfanfare“, die Aufforderungen „Zum Essen“ und „Zum Trinken“. „Auf Wiedersehen“ war das letzte Stück.
„Auf Wiedersehen" war auch der Wunsch, den der Löhndorfer Ortsbürgermeister Volker Holy äußerte, als er sich bei den Jägern nach diesem erstmaligen und gelungenen Auftritt bedankte.

 


zum Seintenanfang