Kontaktformular
Telefon
folge Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. auf Facebook
Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. - Kreisgruppe Ahrweiler Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. - Kreisgruppe Ahrweiler Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. - Kreisgruppe Ahrweiler Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. - Kreisgruppe Ahrweiler
Responsiv Menue

Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. - Kreisgruppe Ahrweiler

Aus Liebe zur Natur!

JagdhornGenehmigung zur Installation

Natürlich bedarf die Installation der Wildwarnreflektoren am Eigentum der Bundesrepublik Deutschland einer Genehmigung. Diese wird auf Grund der guten Erfahrung gerne und zeitnah erteilt. Dazu können Sie vom Landesjagdverband unter  www.ljv-rlp.de (Menüpunkt: Jagdpraxis-Service-Anbringung von Wildwarnreflektoren an Leitpfosten) eine Anleitung, nebst Nutzungsvertrag verwenden.

Beantragen Sie die Genehmigung ohne genannte Vorlagen, empfehlen wir folgenden Text:

An den
Landesbetrieb Mobilität - Cochem/Koblenz
Ravenéstraße 50
56812 Cochem

Betr.: Antrag auf Anbringung von Wildwarnreflektoren an Leitpfosten

Sehr geehrte Damen und Herren

Auf Grund zahlreicher Wildunfälle an nachstehend aufgeführten Straßenabschnitten, möchte/n ich/wir zur Verringerung von Gefahren für Menschen und Tiere die Anbringung von Wildwarnreflektoren an den Leitpfosten folgender Straßenabschnitte beantragen:

  1. Bundes/Kreis/Landstraße B/K/L (Nr.) (von NK xx nach NK xx), ab Station 0,000 bis Station xx
  2. Bundes/Kreis/Landstraße B/K/L (Nr.) (von NK xx nach NK xx), ab Station 0,000 bis Station xx
  3. Bundes/Kreis/Landstraße B/K/L (Nr.) (von NK xx nach NK xx), ab Station 0,000 bis Station xx                                                        

Hinweis für den Antragsteller: die entsprechenden Zahlen finden Sie auf den dreieckigen, weißen Kunststoffkästen zwischen Ortschaften und Einmündungen.

Es werden Reflektoren der Schilderwerke Beutha GmbH, blaue refl. Folie RA3, schwarzer Plastikgrundkörper, splitterfrei, anschraubbar, Gewicht unter 100 Gramm, mit der Gebrauchsmusternummer 202004019751,0 
verwendet.

Installationsbeginn nach Genehmigung, bis (Hinweis für den Antragsteller: hier am besten Ende der Jagdpachtzeit einsetzen).

Aus genannten Gründen bitte/n ich/wir diesem Antrag baldmöglichst statt zu geben.

Mit freundlichen Grüßen
(Unterschrift/en aller JAB)

zum Seintenanfang